• en
  • de

Die TeroLab Surface GmbH hat es als erstes Beschichtungs-Unternehmen weltweit geschafft, die B-Corp-Certification zu erlangen. Die TLS ist spezialisiert auf die Veredelung von Oberflächen.

Wolfram Unterberg, der Geschäftsführer, erklärt: „Wir wollten ein zertifiziertes B-Corp-Unternehmen werden, um uns einem weltweit wichtigen Netzwerk für verantwortungsvolle, nachhaltige Unternehmensführung anzuschließen.“

Ursprünglich ist die Zertifizierung B-Corp in den USA entstanden. Sie richtet sich an Unternehmen, die sich für soziale sowie ökologische Fragen einsetzen und erst in zweiter Linie auf ihren ökonomischen Erfolg achten.

Das „B“ von B-Corp steht für Benefit.

Firmen, die dieses Zertifikat anstreben, müssen strenge Richtlinien sowohl ökologisch als auch sozial erfüllen.

Dipl. Ing. Wolfram Unterberg – Geschäftsführer der TeroLab Surface GmbH
Dipl. Ing. Wolfram Unterberg – Geschäftsführer der TeroLab Surface GmbH

Der Zertifizierungsprozess beinhaltet eine ausführliche Evaluation. Es wird geprüft, welche Auswirkungen die Aktivitäten des Unternehmens auf seine Kunden, seine Mitarbeiter und die Umwelt haben.

B-Corp sieht sich als eine Bewegung von und für Unternehmen, die heute schon ein „next generation business model“ erfolgreich anwenden, nicht das beste Unternehmen der Welt, sondern für die Welt zu werden.

Der Präsident der europaweit agierenden TeroLab Surface Group, Christopher Wasserman, initiierte das Thema B-Corp als Teil seiner Shared Values Unternehmensstrategie.

Er fragte sich: „Wie nachhaltig ist meine Unternehmensgruppe? Sind die Firmenziele ausreichend mit dem Allgemeinwohl vereinbar? Welcher TLS-Standort könnte Vorreiter sein, um diese Unternehmensphilosophie umzusetzen?“

Von den drei TLS-Standorten sollte das Langenfelder Unternehmen die Vorreiterrolle übernehmen.

Christopher Wasserman, Präsident der TeroLab Surface Group
Christopher Wasserman, Präsident der TeroLab Surface Group
  Ansprechpartner