• en
  • de
vincent_meets_ice.jpg

Bildunterschrift: Dr. Ing. Roland Boecking (rechts), Geschäftsführer der TLS Germany präsentiert: „Top-Innovation auf dem Gebiet der Thermisches Spritztechnik trifft auf weltbekannten Klassiker.“ Die Vincent vom Typ C-Comet, Baujahr 1951 zog viele Besucher direkt an den Stand.

Im März 2013 präsentierte sich die TeroLab Surface Group erstmalig auf der ICE Europe in München. Die Entscheidung zur Teilnahme an der Messe war im Vorfeld durchaus quer gedacht: „ Denn was macht ein Unternehmen, das sich auf das Beschichten verschiedenster Bauteile spezialisiert hat, auf einer Messe für Veredelung und Verarbeitung von Papier, Film und Folien?“

TLS entschied strategisch und bewusst, offensiv in einen neuen Absatz-Markt zur treten und hatte in erster Linie die Walzenhersteller im Visier. Und die Rechnung ist aufgegangen. Insgesamt 6.600 Besucher aus 64 Ländern schauten sich auf der Messe um. Gut die Hälfte davon waren Gäste der TLS, inspizierten und fotografierten unseren Stand.

Kontakte knüpfen, fachsimpeln, informieren. Doch vor alledem war zunächst Staunen angebracht, denn Eyecatcher war ein britisches Motorrad, das zum heimlichen Mittelpunkt dieser bisher größten Internationalen Fachmesse für die Converting-Industrie avancierte.

Dr. Roland Boecking, der Geschäftsführer der TeroLab Surface GmbH aus Deutschland, klärte jeden Interessenten sofort über die Einzelheiten auf: „Als Leistungsmerkmal kann man ins Feld führen, die Vincent ist Halter zahlreicher Geschwindigkeitsweltrekorde in den 50 er Jahren und Hersteller des schnellsten Standardmotorrades der Welt 1948 mit der Serie B-Rapide“.

Nach erfolgreichem Einstieg war es ein Leichtes, die Begeisterung auf die Inhalte der TLS zu übertragen. Gezeigt wurde zum Beispiel über der Sitzbank des Motorrades eine Wolframkarbid beschichtete Walze, die auf eine, für die Folienindustrie interessante, sogenannte Spiegelhochglanzoberfläche geschliffen und poliert wurde.

Und wieder konnte Dr. Boecking den Besucher erstaunen, indem er darauf verwies, dass diese Beschichtung nichts mit dem traditionell verwendeten Hartchrom zu tun hat. Die Details der potentiellen Beschichtungsmöglichkeiten eines jeden möglichen Bauteils interessierten die Messebesucher ungemein.

Ebenfalls einen großen Ansturm erlebte das Anilox-Team, das sich auf der Messe mit innovativer TLS-Lasergravur präsentierte. Für TLS ein großartiger Erfolg bei der ersten Stippvisite auf der ICE Europe 2013 in München.

  Ansprechpartner